• Torsten Günzel

"Piraten-Abenteuer" von Amigo


AHOI Ihr Landratten! Auf geht´s in ein zünftiges Piraten-Abenteuer! Amigo entführt uns mit diesem Spiel der Reihe "Ökoo" (Ökologisch und Kooperativ) in die Karibik. Im bekannten, reisetauglichem Format kommt dieses kurzweilige Seeabenteur daher.

Darum geht´s:

Unsere kleinen Schiffe liegen auf einer hübschen, romantischen Insel auf der Spielbrettmitte. Nun ist aber jede Reise mal zu Ende und wir müssen wieder ins Dorf zurück. Kein Problem - wenn da nicht die Piratenschiffe wären, welche uns jagen. Es gilt also die Reise anzutreten, mit unseren Schiffen gegen den Uhrzeigersinn um unsere kleine Insel herum zu düsen und im Dorf anzulegen - und dabei nicht von den Piraten geschnappt zu werden. Die bringen uns sonst in ihre Piratenbucht aus der wir dann gerettet werden müssen.

Verpackung, Material & Aufbau:

Die Amigo-Spiele der Ökoo Reihe beanspruchen für sich ja, dass alles Material ökologisch nachhaltig und ressourcenschonend hergestellt wurden. Das glauben wir einfach mal und finden das gut ;) ! Die Packung ist reisetauglich und lässt sich wie alle Spiele dieser Reihe gut mitnehmen. Das Spielbrett ist sehr schön gestaltet und robust, die Schiffe aus Holz schön gemacht. Die Anleitung ist klar und verständlich. Der Aufbau ist super schnell: Spielbrett aufgebaut, Schiffe positioniert - fertig! Für die etwas schwierigere Variante brauchen wir noch Proviantplättchen, welche ebenfalls aus robuster Pappe sind.

So spiel es sich:

Das Spielprinzip ist sehr einfach: Der Spieler an der Reihe wirft zwei Würfel: Einen Wert davon muss er mit einem seiner Schiffe ziehen, mit dem anderen Wert zieht er ein Piratenschiff. Überholt ein Piratenschiff dabei das Boot eines Spielers, landet dieses in der Piratenbucht.

Die Spieler können ihre Boote in kleine Buchten "abbiegen" lassen und so den Piratenschiffen aus dem Weg fahren. Und steht ein Spieler mit einem seiner Boote (jeder Spieler hat mehrere) in der Piratenbucht, wird er gerettet sofern ein anderes Boot bestimmte Felder anfährt. Ins Ziel müssen wir mit der passenden Augenzahl, was aber gut funktioniert da es 3 Zielfelder gibt.

Das einfache Spiel ist eigentlich keine Herausforderung und ab 5+ locker zu spielen. Etwas schwieriger wird es wenn die Zugreihenfolge strenger ausgelegt wird, es mehr Piratenschiffe gibt und ein Zug in eine Bucht oder eine Rettung aus der Piratenbucht die besagten Proviantplättchen kostet. Aber auch dann lässt sich das Spiel noch gut planen und beherrschen. Hier müssen die Kinder aber schon deutlich besser rechnen und schauen, welches Schiff mit welchem Würfelwert bewegt wird. Die Mechanik funktioniert gut und der Lerneffekt ist schön zu beobachten.

Unser Fazit:

Spielbrett und Mechanik des Spiels machen Laune. Das es ewig nur im Kreis herum geht wird aber auf Dauer was Langweilig, irgendwie wären noch 1-2 andere Strecken abwechslungsreich gewesen. Richtig "eng" wird es erst zum Schluss, wenn z.B. ein Schiff in der Piratenbucht steht und nur ein zweites noch nicht im Ziel ist. Dieses Schiff muss dann zwingend das gefangene Schiff befreien - wird es selber "gefangen" wäre das Spiel zu Ende. Bisher konnten wir aber immer alle Schiffe ins Ziel bringen.

Das meint Torsten: "Erst fand ich das Spielprinzip in Summe zu trivial und einfach. Aber bei Linus kann ich gut beobachten wie er bestimmte Züge planen muss. Das macht dann wieder Laune und hat einen gewissen Lerneffekt. Er muss die Züge planen. Gefällt mir. Die "einfache" Strecke der Schiffe immer gegen den Uhrzeigersinn im Kreis ist aber auf Dauer zu langweilig."

Das meint Alex: "Sehr hübsch gestaltetes Spiel, schneller Aufbau. In Summe aber zu einfach und daher doch etwas langweilig. Für mich ist z.B. Koboldbande spannender und kurzweiliger"

Das meint Linus (5): "Ich mag Piraten, ich mag wenn die ein Schiff fangen und es in der Piratenbucht steht. Muss man mehrere Runden um die Inseln fahren wird es mir zu langweilig"

Das meint Lara (10): "Keine Ahnung - habe ich noch nie gespielt."

Unser Familien-Rating (1-6, Schulnotensystem): 3+

Altersempfehlung: ab 5+ klappt super, auch 4+ geht schon

Spieler: 2-4

Preis: sollte für unter 20€ zu finden sein

Anleitung: Note 2 *Gut verständlich und erklärt. Schöne Bilder.

Aufbau: Note 1*Auspacken, Schiffe hinstellen, los gehts.!

Material: Note 1 *Pappe ist stabil, Material aus nachhaltig angebauten Rohstoffen. Finde ich super! Ein Teil der Erlöse geht auch in sinnvolle Projekte.

Spielerlebnis: Note 3*Logik ist verständlich, Kinder müssen Züge vorraus planen, Das finde ich gut.

Frustgefahr: Note 2-3 * je nach Zügen kann ein Spiel auch mal was länger dauern (20 Min), sind nur noch 1-2 Schiffe im Spiel wird es schwieriger und könnte schnell enden.

Wiederspielwert: Note 3. Nach einem Spiel kommt es normaler Weise nicht zu noch einer Runde, da dann doch nicht genug Spannung vorhanden ist.

Fotogallerie:

#Kooperativ #Amigo #Ökoo #5 #PiratenAbenteuer #Kinderspiel

© 2016-2020 by Torsten Günzel.