• Torsten Günzel

"Koboldbande" von Amigo


Endlich komme ich dazu Euch hier nun Koboldbande von Amigo vorzustellen. Immerhin unsere Nr. 1 der Top 5 Liste! Wird also Zeit unserem kleinen Liebling einige Zeilen zu spendieren:

Darum geht´s:

Die Spieler gemeinsam sind eine kleine Bande von Kobolden, welche den Weg zu einem Drachenschatz sucht. Auf diesem Weg gilt es ausreichend Schlüssel zu sammeln um auch das Schloss des Schatzes öffnen zu können. Doch vorsicht: Auch der Drache versucht seinen Schatz zu erreichen und darf nicht vor uns dort sein.

Verpackung, Material & Aufbau:

Wie alle Spiele der Amigo Ökoo Reihe ist auch diese Box schön handlich und das Material ökologisch nachhaltig produziert. Es besteht im wesentlichen aus dem Spielplan und den Memory-ähnlichen Kärtchen, auf denen die Wegstücke ausfgedruckt sind. Dazu gehören dann noch 3 Würfel. Alles zusammen passt gut in die Box und macht einen schönen Eindruck. Eine Figur für die Kobolde, dem Schatz oder dem Drachen hätte das Geschehen noch etwas plastischer gestaltet.

So spiel es sich:

Zu Beginn wird der Spielplan in die Mitte gelegt und die Wegeplättchen gemischt und verdeckt um das Spielbrett gelegt. Auf diese Plättchen sind Wege oder ein Drachen-Symbol. Am Anfang müssen vier Schlüssel (von denen wir drei brauchen) und eine Süßigkeit auf dem Spielbrett verteilt werden. Ausschließlich hierzu werden die Würfel genutzt und diesen Teil übernehmen bei uns die Kinder, während ich die Kärtchen mischen darf. Dann gehts auch schon los und reihum wird ein Kärtchen gezogen. Gut wenn dies ein Weg ist, besser noch wenn man diesen gut anlegen kann. So arbeiten wir uns von oben nach unten über den Plan und nehmen dabei Schlüssel und falls möglich auch die Süßigkeiten mit. Aber wehe es wird ein Drachensymbol gezogen! Das bedeutet, dass der Drache wieder einen Schritt näher an seinem Schatz ist. Und er darf nicht vor uns ankommen!! Haben wir die Süßigkeiten, braucht der Drache ein Symbol mehr um an den Schatz zu kommen. Dieses eine Symbol hat bei uns schon das ein oder andere mal über Sieg oder Niederlage entschieden. Wir gewinnen, wenn wir einen Weg bis zum Schatz legen und mind. drei der vier Schlüssel eingesammelt haben bevor der Drache diesen erreicht.

Unser Fazit:

Das Spiel ist aus mehreren Gründen unser aktuell am häufigsten gespieltes Brettspiel: Es ist super schnell aufgebaut und jeder ist dabei beschäftigt. Das Spiel ist einfach erklärt und trotzdem spannend, auch wenn die Siegchance bei 80%+ liegt. Es besteht immer die Chance das man sehr unglücklich oft den Drachen zieht oder einfach richtig Pech mit den Wegen hat. Wer es schwieriger mag legt z.B. die Schlüssel mal sehr weit auf dem Spielbrett auseinander. Das spiel dauert selten länger als 15 Minuten und ist schön kurzweilig. Nicht das große, komplexe Spiel. Aber in seiner Kombination aus Kurzweiligkeit und Begeisterung für uns alle einfach ungeschlagen ;)

Das meint Torsten: " Die Kunst ist es, hier als Elternteil unglaublich dramatisch zu reagieren wenn ein Drache gezogen wird. Das ist dann schon der halbe Spielspaß. Schneller Aufbau, keine langen Wartezeiten für einzelne Spieler. Einfach 2-3 stressfreie Runden und Spaß. Top!"

Das meint Alex: "Ich mag auch den schnellen Aufbau und die Spielmechanik. Das Spielbrett ist auch liebevoll gestaltet und wenn man die Geschichte rund um die Kobolde und den Drachenschatz beim spielen etwas ausschmückt, wird auch ordentlich die Phantasie angeregt."

Das meint Linus (5): "Ich bin immer ganz aufgeregt wenn eine Karte gezogen wird. Hoffentlich ist es dann kein Drache. Meistens hat Papa viele Drachen, er ist auch schuld wenn wir verlieren"

Das meint Lara (10): "Ich spiele das auch gerne mit. Es gibt zwar dann immer kurz Streit wer die Schlüssel verteilen darf, aber meistens einigen wir uns darauf, dass ich das darf ;) "

Unser Familien-Rating (1-6, Schulnotensystem): 1-2

Altersempfehlung: ab 4+

Spieler: 2-4

Preis: ca. 15€

Anleitung: Note 3 *Schön gestaltet, einfach zu verstehen, aber nichts besonderes

Aufbau: Note 1 *In 2 Minuten gemacht und jeder hat was zu tun

Material: Note 2 *Pappe ist stabil. Bei der Herstellung wird auf ökologisch nachhaltige Produktion geachtet - Klasse!

Spielerlebnis: Note 2 *Spielfluss, Kurzweiligkeit, schnelle Runden. Es macht einfach Spaß noch eine und noch eine Runde zu spielen

Frustgefahr: Note 1 *gibts eigentlich nicht! Wenn der Fortschritt des Drachens dramatisch genug am Tisch inszeniert wird ist auch sein Sieg keine Niederlage für die Spieler!

Wiederspielwert: Note 1-2 *Wird gerne gespielt, aber selten mehr als eine Partie hintereinander. Die Mechanik ist dann doch zu simpel und die Spannung bleibt etwas auf der Strecke.

Fotogallerie:

#2016 #Amigo #Ökoo #5 #Kooperativ #Kinderspiel #Koboldbande #4 #Legespiel

© 2016-2020 by Torsten Günzel.